KRÖMMELBEIN & STURM Verlag für Kunst- und Ansichtskarten

ANSICHTSKARTEN / TAUNUS / KRONBERG / EPPSTEIN



Blick über Kronberg auf Frankfurt Blick über Kronberg auf Frankfurt (AK 105)
Der Blick über Kronberg in die Mainebene war ein beliebtes Motiv der Maler der Kronberger Malerkolonie in der 2. Hälfte des 19. Jh. Auch heute wird die Aussicht noch „Malerblick“ genannt. Burg und Altstadt liegen wie damals in die Landschaft eingebettet, doch in der Ebene hat sich der Anblick verändert.
Burg Eppstein Burg Eppstein (AK 72)
Eppstein wird auch die "Perle der Nassauischen Schweiz" genannt. Auf einem schmalen Felsrücken erhebt sich die Burg über der Altstadt, die tief im Tal des Daisbaches liegt. Ein beliebtes Ausflugsziel hoch über der Stadt ist der Kaisertempel.
Westerbachwiesen vor Kronberg Westerbachwiesen vor Kronberg (AK 71)
Streuobstwiesen gehören in Kronberg zum traditionellen Landschaftsbild. Einst umgab die Stadt ein breiter Gürtel von Baumgrundstücken. Nur wenige Streuobstwiesen gibt es heute noch in der Stadt, die früher hauptsächlich vom Obstanbau lebte. Mittlerweile werden Streuobstwiesen wieder geschätzt, bestehende Wiesen gepflegt und alte Apfel- und Birnensorten nachgepflanzt.